Bachblüten


Home
Allergien
Akkupunktur
Bachblüten-Therapie
Bonn
Cranio-Sacrale Therapie
Darmreinigung
Homöopathie
Kleine Geschichten
Links
MORA-Therapie
Persönlich
Kontakte

Interpretationen von Dr. Eduard Bach.


Für seine Entwicklung braucht der Mensch die Harmonie von Körper, Geist und Seele. Ist diese Harmonie gestört,
wird der Mensch krank.

Bach sagt:

Jede Krankheit ist ein Konflikt zwischen Körper, Geist und Seele. Eine Krankheit ist nie materiellen Ursprungs.

Überall dort wo die Persönlichkeit nicht durch die Seele mit dem Energiefeld im Einklang ist, herrscht Störung,
Stauung, Reibung, Disharmonie u. Energieverlust. Diese Zustände manifestieren sich zunächst in einer negativen
Gemütsverfassung, später als körperliche Krankheit. Die Körperliche Krankheit hat die Funktion eines letzten Korrektivs.
Sie ist simpel ausgedrückt eine rote Warnlampe, die handgreiflich signalisiert, daß jetzt, sofort etwas geändert werden muß, wenn es nicht früher oder später zum Totalausfall kommen soll.

Dr. Eduard Bach war Arzt, Bakteriologe, Pathologe und Homöopath. Früher als seine Kollegen, erkannte er die damaligen "Schwächen" der Schulmedizin.
Symptombekämpfung, vorübergehende Abhilfe, Schmerzbetäubung und Fixierung auf bestimmte Krankheiten kennzeichneten die Medizin.

Dr. Eduard Bach empfand es als schmerzlich, daß dabei die Persönlichkeit des Menschen außer Acht gelassen wurde.
Er wollte die wirkliche Ursache der Krankheit erkennen und eine echte Heilung erzielen.

Er durchlief eine schlimme Zeit.

Das Gespött seiner Kollegen, der Tod seiner geliebten Frau durch Diphtherie, seine Diagnose - bösartiger Milztumor mit einer Lebenserwartung von 3 Monaten.

Allem zu Trotz, steckte er seine ganze Energie in seine Forschungen, löste sich von der Schulmedizin und widmete sich dem Organen Samuel Hahnemann. Es war ihm sehr wichtig, den Mensch als Ganzes zu sehen,
als Einheit von Körper, Geist und Seele. 1920 -1928 führte er seine eigene Praxis und ein Labor in London. Er sammelte viel Erfahrung, arbeitete an den Gemütszuständen seiner Patienten u. teilte sie in 7 Gruppen ein.

Er hatte die Idee von einer "Heilung durch die Seele" und somit eine Menschenwürdigere Auffassung von Gesundheit und Krankheit. Er wollte eine natürliche Heilweise schaffen, welche ohne künstliche und chemische Elemente auskam.

1928 fand er seine ersten 3 Heilpflanzen deren Wirkung er bei sich spüren konnte.

Impatiens, die ihm bei seiner Ungeduld und Gereiztheit half, Mimulus und Clematis.

Er gab seine Praxis auf, zog aufs Land um sich ganz auf seine Blütenmittel zu konzentrieren. So fand er nach und nach seine 38 Blüten wobei eine einzige, das Rock Water keine Blüte war, sondern unberührtes Quellwasser.

Es entstanden noch die wohl bekanntesten Bachblüten - die Rescue -Notfalltropfen.

1936, also 19 Jahre später als ihm die Ärzte prophezeit haben starb er an Herzversagen.

Seine Bachblüten aber lebten weiter.

Wie wirken Bachblüten?

Sie wirken über die Psyche auf Krankheiten ein. Sie sind für alle Probleme einsetzbar. Können neben allen anderen Therapien angewendet werden.
Haben keine Nebenwirkungen und werden von allen Patienten vertragen.
Sie können schon Säuglingen direkt nach der Geburt gegeben werden.
Der Einsatz der Rescue - Notfalltropfen ist sehr vielfältig, effektiv und findet auch in der Praxis z. B. vor Zahnbehandlungen, Blutentnahme, Injektionen, Abfangen von Schockreaktionen u.v.m. ihre Anwendung.

Bachblüten machen nicht süchtig.

Erfahrungen:

  •   
Grundstimmung der Patienten ändert sich.  
  •  
Patienten fühlen sich besser.  
  •  
Sie schaffen den Ausgleich zwischen Körper, Geist und Seele.  
  •  
Sie helfen bei der Entwicklung der Persönlichkeit.  
  •  
Sie helfen die Lebenseinstellung zu ändern und Probleme besser zu bewältigen.  
  •  
Sie helfen bei Schulstress, Prüfungsangst, Trennungsschmerz und Ängsten jeder Art. Im Prinzip gibt es für Bachblüten keine Kontraindikation. 
  •  
Sogar bei Tieren und Pflanzen finden die Bachblüten Ihre Anwendung.  

Wichtig:

Damit Bachblüten auch helfen können, ist es sehr wichtig, daß der ganze Mensch behandelt wird und nicht nur seine Symptome.
Nimmt man dazu das Beispiel "Schmerz"
Das heißt, nicht jeder Mensch mit dem Symptom Schmerz bekommt die gleiche Blüte. Wichtig dabei ist wie man den Schmerz fühlt, empfindet oder darunter leidet. Nur wenn man die richtigen Blüten zusammenstellt, können Sie Ihre Wirkung voll entfalten.

Sollten Sie noch gezielte Fragen haben nehmen Sie - Kontakt - mit uns auf.

 
                     
Für eine ausführliche Beratung stehe ich ihnen gerne per Mail oder Telefon zur verfügung.

Copyright © 2002 Naturheilpraxis Mandt
Stand: 23. April 2008

Impressum